StartseiteWasserschaden-SanierungBautrocknung - MauertrocknungService - MesstechnikTechnik - GeräteAnfragen - Kontakt








 

Nutzen Sie unser Know How, um schnelle, effektive und ökonomische Lösungen rund ums Gebäude zu finden. Ein optimaler Service versteht sich von selbst. Sie können uns vertrauen. Jederzeit.

Vorteile: Bei den von uns angewandten Verfahren bleiben sämtliche Räume voll nutz- und bewohnbar. Kein Herausreißen und keine Neukonstruktion !
Langjährige Erfahrung und bestens geschulten Mitarbeiter.
Flexibilität und Termintreue
Hunderte von modernsten Trocknungs- bzw. Entfeuchtungsgeräten

Schnelle, fachmännische, individuelle und kostengünstige Hilfe

 

Meßtechniken (Feuchtigkeitmessung und Ortung von undichten Stellen):
Durch den Einsatz moderner Messtechniken ist es möglich, Feuchtigkeit im Verborgenen sichtbar zu machen. Sie führen bei Personal- und Materialkosten zu signifikanten Kosteneinsparungen - Reparatur- und Ausfallzeiten bei der Suche von Schadstellen in der Bausubstanz sowie in Rohr- und Leitungssystemen werden minimiert.

Wir bieten Ihnen mit unserem Service bedarfsgerechte Diagnoseverfahren zur Rohrbruchortung, Bauwerksdiagnostik und Feuchtigkeitsuntersuchung von Estrich, Putz und Mauerwerk an. Die verschiedenen Verfahren ermöglichen eine genaue Analyse des Ist-Zustandes der Bausubstanz >>

Infrarot-Technik:
Ist ein Verfahren zur Sichtbarmachung von Temperaturverteilungen und -änderungen an Oberflächen von Objekten mittels der vom Objekt ausgehenden Wärmestrahlung. Rohr-brüche und feuchte Wände werden lokalisiert, ohne daß Wände bzw. die betreffenden Flächen aufgestemmt werden müssen.

Elektronik-Feuchtemessung:
Mit Hilfe eines elektronischen Gerätes wird der elektrische Widerstand im Mauerwerk gemessen. Je feuchter das Mauerwerk ist, desto geringer der Widerstand.

 

Maurtrockenlegung:
Schäden durch kriechende, aufsteigende Mauerfeuchtigkeit im unteren Sockelbereich oder Keller bereiten immer vielen Besitzern von älteren und neueren Häusern Sorgen.

Folgen:
Auf der Innenseite der Wände vermodern die Tapete, Holzverkleidungen rotten, oft entsteht Schimmel und Schwammbildung. Im Putz und Mauerwerk kommt es durch Frosteinwirkung zur Frostsprengung. Die Anstriche werden abgedrückt. Durch das Wasser werden die Salze der Baustoffe und auch Fremdsalze aus dem nassen Erdreich gelöst und an die Oberfläche transportiert.


Fehler, die oft begangen werden:
Schönheitsreparaturen, wie z.B. das Neuverputzen, übertapezieren der Schäden oder überstreichen der Wände mit wasserdichtem Anstrich, verdecken die Schäden nur für kurze Zeit. Sie treten meistens innerhalb kürzester Zeit im verstärktem Maße wieder auf. Es ist also wichtig schon beim Erkennen der ersten Durchfeuchtungen eine qualifizierte Sanierung durchführen zu lassen.

Trocknungsverfahren:
Durch Einbringen einer Isolierflüssigkeit wird das Aufsteigen von Feuchtigkeit verhindert. Das Mauerwerk kann austrocknen und mit Spezialputz verputzt werden. Die Isolierflüssigkeit vulkanisiert mit der Wandfeuchtigkeit und bildet eine elastische und nahtlose Feuchtigkeitssperre. Durch die Dauerelastizität der Isolierung wird das Mauerwek langfristig vor Kapillarrissen geschützt.


Exkurs zum Thema: Schimmelbefall:
Feuchtigkeit bietet den idealen Nährboden für Schimmelpilze. Die machen sich bevorzugt an dauerfeuchten Ecken breit, mit häßlichen Flecken und muffigem Geruch. Dann folgt großflächiger Befall von Tapeten und Wandoberflächen, – bis zur Zersetzung der Bausubstanz. Auch die Gesundheit leidet.

Die Schimmelpilze werden dabei nicht mit Chemie bekämpft, sondern werden einfach ausgetrocknet. Wir analysieren gewissenhaft und beraten Sie gern über alle Möglichkeiten, mit Innenfeuchtigkeit kostengünstig und gründlich fertig zu werden.

vorher
nachher